Kategorie: Design,Marketing
29. April 2019

Corporate Wording - deshalb ist die Unternehmensfarbe so wichtig.

 

 

 

90% der B2B - Unternehmen sind sich der sensorischen Wirkung von Farbe nicht bewusst und achten deshalb nicht auf ihr Corporate Wording.

Aber denken wir an frisch gemahlenen Kaffee, frisch gebackene Brötchen oder ofenwarmen Kuchen, läuft uns schon beim bloßen Gedanken daran, das Wasser im Mund zusammen. Und wieso haben wir plötzlich Hunger beim Vorbeigehen an einem rauchigen Bratwurststand, obwohl wir eigentlich satt sind? Hier spielt die Optik weniger eine Rolle, vielmehr der Geruch, welcher die versteckten Geschmacksknospen in unserem Mund öffnet. Fakt ist, der Mensch schmeckt mit der Nase!

Und wir alle kennen die „Goldene-Regel" – Kaufe NIEMALS hungrig ein, denn besonders dann sind wir anfällig für Reize und werden schnell zu Marketing-Opfern. Wir sehen – kaufen – essen oder bunkern im Vorratsschrank (obwohl dieser schon aus allen Nähten platzt).

 

Unternehmensfarbe? Wieso das?

Aber jetzt mal Hand aufs Herz, hast du schon mal was von „Corporate Wording" gehört bzw. ist dein/euer „Corporate Wording" durchdacht? Hat dein Unternehmen eine „Wortfarbe"? Eine ganz eigene „Duftfarbe"? Eine einzigartig- und Unverwechselbarkeit?


Wir als Konsument vergleichen Anbieter und Waren miteinander und achten dabei auf „sprachliche Aromen". Welches Produkt macht uns an, welches nicht? Let´s talk about „die Macht der Sprache".

 

Ein stimmiges Wording ist die Lösung!

Die bekannten Slogans „Lidl lohnt sich" und „Wir lieben Lebensmittel" schlagen mit einem klaren Statement zu Buche. Klar wird hier auch, dass die Wortfarbe die Wirkung bedingt. Liebe bedient eindeutig die Emotionale Schiene, Nutzen eher die Sicht auf Preis-Leistungsverhältnis.


Beide Unternehmen erkennen wir ohne mit der Wimper zu zucken wieder. Geht es um günstige Kekse oder Pizza, lohnt sich der Gang zum Discounter. Will der Verbraucher jedoch eine Geschmacksexplosion und Emotionalität auf höchster Stufe, sind Emotionen das mächtigste Gut.

Jedes Unternehmen sollte nach der 4-Farben-Sprachmethode von Hans-Peter Förster an die Sache rangehen. Hierbei steht anregendes Gelb für Intuition & Inspiration, emotionales Rot für Gefühl & Sinnlichkeit, treues Grün für Tradition & Sicherheit und rationales Blau für Information & Faktennähe. Natürlich bieten Farbkombinationen und Mischformen ein großes Spektrum, jedoch gilt, je einheitlicher und einzigartiger – desto stärker die Wiedererkennbarkeit!

Natürlich müssen das Unternehmens-Leitbild und das Corporate Wording zusammenpassen. Ein Corporate Wording kann schätze hervorbringen, von denen man es nicht vermutet. Und die Wirkung? Bei dem Verbraucher wird Lust geweckt mehr zu wissen.

 

Wir als Agentur bringen diese verborgenen Schätze zum Vorschein und stimmen Leitbild und Wording perfekt aufeinander ab. 


Diese Webseite speichert Cookies auf Ihrem Gerät. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser löschen
Diese Nachricht nicht mehr anzeigen.